zur Startseite      
  zur Startseite Literatur / Lesung  
       




Axel Petermann Die Elemente des Todes
Mi., 19.9.:

Biergarten - Lesung

Axel Petermann: Die Elemente des Todes


Kein Mitleid, kein Gewissen, keine Beweise: Ein packender True-Crime-Thriller über eine hinterhältige Mord-Serie und die Abgründe des Bösen.

Tod durch Erwürgen, Tod durch eine Kugel in den Nacken, Tod unter einer Hebebühne: Hauptkommissar Kiefer Larsen ahnt, wer für die Serie von außergewöhnlich brutalen Morden zwischen 1994 und 1996 in Norddeutschland verantwortlich ist.
Doch nach welchem Muster gehen die Täter vor und warum?

Zwar gibt es Hinweise auf die Verdächtigen, doch keine der Spuren ist eindeutig, kein Beweis stichhaltig. Larsens einzige Chance ist, tief in die Seelen zweier eiskalter, absolut gewissenloser Mörder einzudringen.

Als er erkennt, dass sie einen vierten Mord planen, versteht Larsen die sadistischen Fantasien der Mörder. Nun beginnt ein atemloser Wettlauf mit der Zeit.

Profiler Axel Petermann und Roman-Autor Claus Cornelius Fischer haben einen packenden Thriller geschaffen – schockierend authentisch und spannend bis zum Schluss.
True Crime vom Feinsten!


Axel Petermann

Axel Petermann

Axel Petermann, Jahrgang 1952, ist einer der bekanntesten Fallanalytiker bzw. "Profiler" Deutschlands.

Er absolvierte die klassische Ausbildung bei der Polizei in Bremen und war bis 2014 Angehöriger der Kriminalpolizei. Nach der Kommissarsausbildung war er Leiter der Mordkommission und stellvertretender Leiter im Kommissariat für Gewaltverbrechen. In dieser Zeit bearbeitete er mehr als 1000 Fälle des unnatürlichen Todes.

Seit 1999 setzte er sich mit den FBI-Methoden des Profilings kritisch auseinander und begann mit dem Aufbau der Dienststelle "Operative Fallanalyse", deren Leiter er bis zu seiner Pensionierung 2014 war.

Er vertritt den interdisziplinären kriminalistischen Ansatz des Profilings, wonach der Schlüssel zur Klärung eines Tötungsdeliktes durch die Interpretation der Spuren am Tatort, der Rekonstruktion des Tatgeschehens sowie die Analyse der Opferpersönlichkeit zu finden ist.
Da die Auswahl des Opfers und die Tatortspuren auf Entscheidungen des Täters basieren, wird dadurch das Motiv der Tat deutlich und lässt so Rückschlüsse auf sein Profil zu.
Axel Petermann
Seit 2000 ist er ständiger Berater des Bremer Tatort und unterstützt Autoren mit kriminalistischen Überlegungen bei ihren Publikationen. Zudem wurden vier seiner Fälle in Frankfurter Tatort-Szenarios mit Nina Kunzendorf und Joachim Król umgesetzt und erreichten ein Millionenpublikum.

Weiterhin lehrt er als Dozent für Kriminalistik an der Hochschule Mittweida, vorher unterrichtete er an der Hochschule für öffentliche Verwaltung in Bremen.
2005 war er Mitbegründer des iFF. – Interdisziplinäres Forum Forensik, ein Zusammenschluss von Fachleuten zur Förderung der Kommunikation zwischen den forensischen Wissenschaften und der Praxis sowie zur Interpretation von Täterverhalten.
Er ist Mitglied der Autorengruppe Syndikat.

Seine auf wahren Fällen basierenden Bücher "Auf der Spur des Bösen", "Im Angesicht des Bösen" sowie "Der Profiler" kamen auf die Spiegel–Bestsellerliste, etablierten sich dort über viele Wochen und wurden nahezu 200.000 Mal verkauft.

Er ist kriminalistischer Fachberater verschiedener Dokumentar- und Nachrichtensendungen von ZDF, RTL sowie SAT1 und hatte Auftritte in diversen Talkshows, wie Günther Jauch, Markus Lanz, Frank Plaßberg, Gert Scobel, Schulz & Böhmermann sowie Stern TV.

UND: Er ist ein wahnsinnig netter Typ, ein brillanter, spannender Entertainer, der schon zwei Mal bei uns zu Gast war - und somit der perfekte Abschluss der diesjährigen Jubiläums-Lesereihe.


Beginn :    

ca. 20:30 Uhr
Eintritt:    

F R E I